Wer steckt hinter dem Namen...?

Liebe Hundebesitzer,

 

mein Name ist Miriam Schatz und ich bin 26 Jahre alt. Ich komme aus Aschaffenburg - Schweinheim und habe schon in den Kinderschuhen meine große Liebe entdeckt: Hunde!

Sie sind die besten Lehrer wenn es darum geht, das Hier & Jetzt zu genießen, die kleinen Momente zu schätzen und bedingungslose Liebe zu erfahren. Wenn ich einen schlechten Tag habe, blicke ich in die Augen eines Hundes und sehe ein ganzes Haufen Glück auf vier Pfoten.


Kein Geld der Welt macht so glücklich,

wie ein Job der einen erfüllt!


Qualifikationen

  • 2017 - Gründung des Kleingewerbes "HundeService Schatz"
  • 2016 - Sachkundenachweis § 11  Abs. 1 Nr. 8 a) Tierschutzgesetz
  • 2016 - Teilnahme am BARF-Seminar von Nadine Wolf

Erfahrungen

2017

2016

2004 - 2008

  • Vereinsmitglied beim HSV Zellhausen, später HSV Hösbach e.V. mit Schulungen zu "Calming Signals - Turid Rugaas", Hundeerziehung, bestandene Begleithundeprüfung mit Amy, eigenes Arbeiten mit der Welpenspielgruppe, uvm. 

Man lernt nie aus...

Ich möchte mich fortlaufend weiterbilden, um Ihren Hunden mit bestmöglichem Wissen eine tolle und artgerechte Betreuung anbieten zu können!

Amy's legacy

Mein größter Dank geht an meine erste eigene Australian-Shephard-Hündin Amy. Sie hat mich groß gezogen, mir all das Wichtige im Leben beigebracht und mir geholfen, immer wieder aufzustehen und einfach weiterzumachen. Du warst und bleibst das Beste, was mir je passiert ist!

Leider durfte sie 2013 nur 8 1/2 Jahre alt werden, bevor sie der Krebs zerfraß und wir ihr das Leid ersparten... Das hat mir den letzten Tritt in den Hintern verliehen, um meine Zukunft in die Hand zu nehmen. Nur deshalb besteht heute der HundeService Schatz!

Und was mache ich als Hauptberuf?

Seit 2016 studiere ich an der Hochschule Aschaffenburg "Multimediale Kommunikation und Dokumentation" und habe zuvor eine Ausbildung zur Industriekauffrau erfolgreich abgeschlossen. Das Arbeiten im Büro hat in mir die Sehnsucht nach einem Job mit Naturverbundenheit geweckt - und mich letztlich alles in diese Wege leiten lassen.

 

In Zukunft möchte ich mein Studium mit meiner Selbständigkeit auf verschiedene Arten verknüpfen.